Menu
Menü
X

Geschichte der Kirche

Die frühesten Angaben über eine Kirche in Köppern gehen in das 16. Jahrhundert zurück. 
Eine Rechnung aus dem Jahre 1562 belegt den Kauf einer kleinen Glocke, die der Rat der Stadt Friedberg für vier Taler erworben hatte. 
Dass die Köpperner Kirche bereits 1603 mit einer öffentlichen Uhr ausgestattet war, belegten Akten eines Hexenprozesses aus diesem Jahr: Hier berichtet ein Mann, dass er in die Kirche gekommen sei, um die Uhr zu stellen.

Die ursprüngliche Kirche war in keinem guten Zustand. 1718 verkaufte die Gemeinde sogar ihr Backhaus , „um den Gewinn von 109 Gulden und 13 Albus an den elenden Zustand der Kirche zu verwenden“. 
Schließlich wurde 1727 nach den Plänen von Johann Conrad Dettler, Baumeister aus Köppern, neu gebaut. 
Die Bauzeit hat fünf Jahre bis 1731 gedauert. 
Eingeweiht wurde das neue Gotteshaus am 5. August 1731 mit einer Trauung. 

top