Menu
Menü
X

Oikoskreis

Ziel des Oikoskreises ist das wachsende Bewusstsein für diese „Eine bewohnte Erde“ (auf griech.: Oikos), die genug hat für Jedermanns Bedürfnisse — aber nicht für Jedermanns Begierde. Der Ansatz von Oikos besteht nicht in erster Linie im Geldsammeln — vielmehr geht es um ein wachsendes Verständnis für die Menschen und ihre Lebensbedingungen.


Der erste Impuls entstand in einem Gespräch über Projekte, die in Georgien bzw. in Indonesien Menschen helfen, ihr Leben zu gestalten. Durch persönliche und berufliche Kontakte zu Frauen und Männern in bestimmten Regionen dieser Länder ist jeweils ein vertrauensvoller Austausch entstanden. Bereits seit einigen Jahren gibt es Kontakte zu einer palästinensischen Christin, die auch schon unsere Kirchengemeinde besucht hat.


Wir möchten ihre Stärken und Ressourcen benennen und ihren Wunsch respektieren, als gleichberechtigte Partner ernst genommen zu werden. Dazu sollen vor allem öffentliche Abende dienen, die von verschiedenen Seiten die Situation der Projektpartner beleuchtet. 


Ansprechpartner: Lutz Kunze, Tel. 06175 3910

top